Kamerun – Hospitäler

 
Ein paar Einblicke aus meinen Aufenthalten in unterschiedlichen Krankenhäusern Kameruns mit Ärztinnen und Ärzten der Humanitären Hilfe Landsberg e.V.

Drei Wochen begleitete und dokumentierte ich freiwillig die Arbeit der Humanitären Hilfe. Dafür bleiben wir immer einige Tage an Krankenhäusern. Die Ärztinnen und Ärzte nahmen vor Ort wichtige Operationen vor und schulten das dortige Personal zu medizinischen Themen. 

Zudem brachte die Organisation dringend benötigte Geräte in die Krankenhäuser und kümmerte sich um die Bestandsaufnahme der Häuser um weitere, zielgerichtete Hilfe zu organisieren. 

Auch die Humanitäre Hilfe Landsberg e.V. arbeitet komplett freiwillig für die Leute vor Ort, d. h. unentgeltlich und in der eigenen freien Zeit. 

Für mich war es eine spannende und emotionale Aufgabe. Zu den Fotos

Kamerun – Land und Menschen

 
Auf meiner Reise mit der Humanitären Hilfe e.V. durch Kamerun erlebte ich neben den Besuchen in den Krankenhäusern auch das Land und die Menschen vor Ort.  

Zwischen den meist längeren Fahrten von einem Krankenhaus zum nächsten verbrachten wir viel Zeit auf der Straße, in kleineren Orten und Städten. Die Route führte uns von der größten Stadt Douala, im Westen des Kameruns, bis in den gefährlicheren nördlichen Teil des Landes. 

 

Zu den Fotos

China – Peking und Langfang

 

Im Sommer 2018 bereiste ich Peking und die Nachbarstadt Langfang. 

 

Abseits von der großen Stadt Peking war ich in Langfang unterwegs, einer „kleinen“ Stadt mit knapp 5.000.000 Einwohnern. Daher war diese Stadt interessant, da ich hier eine typische chinesche Stadt besuchte.

 

Zu den Fotos

Marroko – Marrakesch und Umland

 

 

Zu den Fotos

Essaouira – Foggy Day at the beach

 

 

Zu den Fotos

Nordmazedonien – Lost Places

 

 

Zu den Fotos

Scroll Up